4 – 3 – 2 – 1

DTM Finale

4 Punkte Unterschied, 3 Fahrer, 2 Marken, 1 DTM Titel.  So bringe ich heute mal die Situation vor dem großen Finale der Deutschen Tourenwagen Masters auf den Punkt. Die Bühne ist bereitet. Der Wettergott hat ebenfalls gute Launde. Und die Freunde des gepflegten Motorsports werden heute und morgen in Massen auf die Tribünen des Motodroms pilgern. Die Ausgangsituation für das Wochenende kann nur lauten: Ein fairer Wettkampf.  Hart, aber mit ein paar kleinen Kompromissen in den Bremszonen. Eine weitere Rempelei wie in Barcelona würde der DTM mehr schaden als nützen.

Dies wird dazu führen, daß die Titelaspiranten schon heute im Qualifying ein Schüppchen drauflegen müssen.

Bei den Tests am Freitag war Audi den entscheidenden Tick besser als Mercedes. Tomczyk, Ekström und Spengler spulten ihre Long Runs problemlos herunter. Die Ingolstädter hatten bei den Rundenzeiten die Nase vorn. Aber, die ersten 18 Fahrer lagen wie so oft innerhalb einer Sekunde.

Es wird also eng. Gleich im freien Training und vor allem in der Qualifikation heute ab 13:28 Uhr.

Freuen wir uns drauf !

2 Kommentare

  1. Irishmen

    Blösinn, alle fahren sich die Karren kaputt. Susie gewinnt vor Vanina Ickx und drittes Mädchen im Bunde wird Daniela La Rosa!! 😉

  2. Pingback: 4 - 3 - 2 - 1 | Audi

Kommentare sind geschlossen.