Dakar 2022: Toyota bringt den neuen Hilux!

Mit einem komplett neuen Fahrzeug startet Toyota Gazoo Racing bei der Rallye Dakar 2022. Der neue GR DKR Hilux T1+ markiert den größten technologischen Sprung seit der ersten Teilnahme an der härtesten Rallye der Welt vor zehn Jahren!

Geblieben ist das Mittelmotor-Layout. Den Vortrieb übernimmt nun aber ein 3,5-Liter-V6 mit Twin-Turboaufladung, der auch schon im Toyota Land Cruiser 300 GR Sport zum Einsatz kommt. Die beiden Turbolader und der Ladeluftkühler werden dabei von der Serienversion des Allrounders übernommen, lediglich Ausrichtung und Position werden für den Rallyewagen verändert. Das dadurch dem FIA-Reglement entsprechende Triebwerk entwickelt 298 kW/405 PS und ein maximales Drehmoment von rund 660 Nm. Im unteren Drehzahlbereich steht nun deutlich mehr Drehmoment als beim Vorgänger zur Verfügung.

Die auf 37 Zoll vergrößerten Reifen bringen die Kraft auf die Piste, auch die Reifenbreite ist von 245 auf 320 Millimeter gestiegen. Das natürliche Aluminium-Finish der Räder wirkt sich dabei positiv auf die Wärmeabstrahlung aus – ein wichtiger Faktor bei Wüstenrallyes. In Verbindung mit dem von 280 auf 350 Millimeter erhöhten Federweg werden Dünen und Co. zudem problemlos bewältigt. Eine hohe Zuverlässigkeit ist diesmal besonders wichtig: Aufgrund einer Regeländerung sind die Rallyewagen der T1+-Kategorie nur noch mit zwei statt wie bisher drei Ersatzreifen unterwegs.

Das Design orientiert sich am Toyota Auftritt in der Rallye- und Langstrecken-Weltmeisterschaft. Mit Farbgebung und Details wie dem ikonischen GR-Schriftzug ist der neue Toyota GR DKR Hilux auf Anhieb als Mitglied der Toyota Gazoo Racing Familie erkennbar.

Mit der Vorstellung des neuen Dienstwagens biegen die Vorbereitungen auf die Rallye Dakar auf die Zielgerade ein: Gleich vier Toyota Hilux GR DKR T1+ starten ab dem 2. Januar 2022 bei der härtesten Rallye der Welt. Nasser Al-Attiyah und sein französischer Beifahrer Mathieu Baumel wollen genauso um den Sieg kämpfen wie Giniel de Villiers und Co-Pilot- Dennis Murphy. Die Südafrikaner Henk Lategan und Brett Cummings kehren nach ihrem vorzeitigen Ausstieg 2021 nach Saudi-Arabien zurück. Komplettiert wird das Quartett von Shameer Variawa und Danie Stassen.

Um die Dakar zu meistern, wird Toyota Gazoo Racing sein Fahrzeug in den kommenden Wochen kontinuierlich weiter verbessern. Nasser Al-Attiyah und Giniel de Villiers starten im neuen Hilux beim letzten Lauf der South African Cross-Country Serie 2021 außerhalb der Wertung: Das Rennen um die Stadt Parys führt die Teams über 400 Kilometer auf unterschiedlichem Terrain. Im Gegensatz zu den Teamkollegen treten Lategan und Cummings hier noch in einem alten Hilux mit bekannter Spezifikation an, um Punkte für die Meisterschaft zu sammeln.

Fotos (c) Toyota Gazoo Racing