WorldRX: Nächster Erfolg für die Hansen Brothers!

Nach seinem Sieg beim schwedischen WorldRX-Lauf in Höljes gewinnt Timmy Hansen auch die World RX Bretagne in Lohéac. Sein jüngerer Bruder Kevin wird Zweiter, während der Finne Niclas Grönholm das Podium komplettiert!

Das Team Hansen setzte seinen perfekten Saisonstart fort, nachdem es die ersten beiden Rennen in Spanien und Schweden gewonnen hatte. Die Hansens kontrollierten das Finale und folgten einander auf der engen und kurvenreichen Strecke. Mit seinem Sieg baute Timmy seine Führung in der Weltmeisterschaft auf 10 Punkte vor seinem schwedischen Landsmann Kevin aus, und es sieht so aus, als ob nicht nur ein Team, sondern ein ganzer Haushalt den Titel für 2021 holen wird. Sein Landsmann Johan Kristoffersson war die ganze Saison über vom Pech verfolgt. Nachdem ihn in Schweden ein doppelter Reifenschaden aus dem Rennen geworfen hatte, dominierte der dreifache Weltmeister das Qualifying und fuhr in der letzten Runde die schnellste Zeit, um auf einer seiner besten Strecken von der Pole-Position ins Halbfinale einzuziehen. Um zu beweisen, dass er den KYB EKS JC Audi S1 beherrscht, ging er mit vier frischen Reifen an den Start und war perfekt auf den Sieg vorbereitet. Während er Timmy in den ersten Runden problemlos auf Distanz halten konnte, entwickelte sein Audi ein Problem mit der Antriebswelle und begann, an Tempo zu verlieren. In der letzten Runde überquerte Kristoffersson die Ziellinie als Dritter vor Kevin Abbring und sicherte sich so den letzten Qualifikationsplatz für das Finale.

Doch es sollte noch schlimmer kommen, denn seine Mechaniker versuchten, das Getriebe für das Finale zu wechseln, verpassten aber den Termin um ein paar Sekunden. So konnte Kristoffersson nur zusehen, wie der letzte Qualifikationsplatz an Abbring als erste Reserve ging und der niederländische Rookie in seinem Renault Megane auf P6 landete.

Im Finale bedrohte Krisztián Szabó die Hansens in der ersten Runde, aber ein Schaden am Heck seines Hyundai i20 ließ ihn scheitern. Abbring machte ebenfalls Druck und fuhr seine Joker-Runde früh, um eine späte Attacke zu starten, aber er kam nicht an den drittplatzierten Grönholm heran, der seinen ersten Podestplatz der Saison verteidigte.

Lohéac ist immer ein besonderes Rennen in der World RX und ein großes Ereignis in Frankreich, das in Sachen Popularität nur vom Großen Preis von Frankreich und den 24 Stunden von Le Mans übertroffen wird, und die französischen Fans wurden mit einem Blick in die Zukunft des Motorsports und einem aufstrebenden Star des Dirt Track Racing belohnt.

Bei seinem Debüt setzte sich der 18-jährige Dorian Deslandes im Finale der rein elektrisch betriebenen RX2E gegen den World RX-Rennsieger und Europameister Reinis Nitišs durch. Deslandes ist der Schützling einer anderen World RX-Legende, Cyril Raymond, der sichtlich gerührt war von seinem überwältigenden Sieg.

Die World RX-Saison geht nun weiter nach Riga, Lettland, wo am 18. und 19. September zwei Rennen um Punkte ausgetragen werden.

FIA WorldRx-Weltmeisterschaft Punktestand Top 5
1. Timmy Hansen (SWE), Peugeot 208, 85 Pkt.
2. Kevin Hansen (SWE), Peugeot 208, 75
3. Krisztián Szabó (HUN), Hyundai i20, 58
4. Johan Kristoffersson (SWE), Audi S1, 57
5. Kevin Abbring (NED), Renault Mégane RS, 55

Fotos (c) RBContentPool