DTM: Mercedes kommt mit Kundenteams!

Mercedes-AMG Motorsport treibt den Ausbau seines internationalen Kundensportprogramms weiter voran und wird 2021 in der DTM vertreten sein. In der neugestalteten Sprintserie, die ab dieser Saison ebenfalls mit Fahrzeugen nach GT3-Reglement ausgetragen wird und ihren Auftakt Mitte Juni in Monza feiert, möchte AMG an die erfolgreiche DTM-Historie mit elf Fahrer-, 14 Team- und sieben Herstellertiteln anknüpfen. Die aktuellen Planungen sehen den Start mehrerer Customer Racing Teams vor, die mit ihren Mercedes-AMG GT3 auf Punktejagd gehen!

Ein ebenso starkes Augenmerk von Mercedes-AMG in der Saison 2021 gilt darüber hinaus zahlreichen Highlight-Serien und Langstrecken-Klassikern, bei denen auch in diesem Jahr wieder mehrere Kundenteams mit erweiterter Unterstützung von Mercedes-AMG um Erfolge fahren werden: Neben den legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Spa-Francorchamps zählen hierzu auch die Langstreckenläufe der Intercontinental GT Challenge (IGTC) sowie die Rennen der GT World Challenge und der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS). Auch das ADAC GT Masters spielt wieder eine zentrale Rolle in den Einsatzplanungen von Mercedes-AMG Customer Racing: In der traditionell stark besetzten Liga der Supersportwagen fuhren im vergangenen Jahr alle vier dort aktiven Kundenteams zu Siegen – kein Hersteller hatte am Ende der Saison mehr Erfolge auf dem Konto.

Mit dem 24-Stunden-Rennen von Dubai und dem historischen Doppelsieg beim Saisonauftakt der IMSA WeatherTech SportsCar Championship in Daytona hat das diesjährige GT-Programm von Mercedes-AMG Motorsport bereits äußerst erfolgreich begonnen. Für die zahlreichen weiteren Herausforderungen des Jahres steht nun das Fahrer Line-up fest, das in dieser Saison auf den weltweiten Rennstrecken mit Kundenteams antreten wird. Es vereint einmal mehr einige der bekanntesten und erfolgreichsten Piloten des internationalen GT-Sports. Wie bereits im vergangenen Jahr sind auch in dieser Saison Maximilian Buhk, Maro Engel, Maximilian Götz, Thomas Jäger, Raffaele Marciello und Luca Stolz primär im Mercedes-AMG GT3 aktiv.

Verstärkt wird das Aufgebot in dieser Motorsportsaison unter anderem durch Daniel Juncadella. Der ehemalige DTM-Pilot ging bereits 2015 mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 auf Punktejagd. Zuletzt war der 29-jährige Spanier beim ADAC TOTAL 24h-Rennen Nürburgring 2020 mit dem Mercedes-AMG GT3 im Einsatz, wo er nach einer langen GT-Pause auf Anhieb zu den schnellsten Nordschleifen-Piloten des Feldes gehörte. Außerdem ist Jules Gounon (FRA) Teil des erfolgsversprechenden Line-ups. Der Franzose griff schon einmal ins Lenkrad des Mercedes-AMG GT3: Im Jahr 2017 fuhr der mittlerweile 26-Jährige für das Customer Racing Team von AKKA ASP in der Blancpain GT Series sechs Mal auf das Klassenpodium. In der gleichen Saison krönte sich Gounon auch zum Meister des ADAC GT Masters und holte den Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps.

Weitere erfahrene Piloten werden die renommierte Fahrer-Equipe bei ausgewählten Rennen, wie beispielsweise dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring oder im Rahmen der Intercontinental GT Challenge, zusätzlich verstärken.

Fotos (c) Daimler AG