Rally Andalucia: Toyota mit starkem Ergebnis!

Sie gilt als eine der letzten großen Tests vor der Rallye Dakar. Nach der Absage der Rally du Maroc wurde die Rally Andalucia zu einem der letzten großen Tests vor der Rallye Dakar 2021!

Bei der Premiere der Rallye Andalusien besiegelten Nasser Al Attiyah von Toyota Gazoo Racing und Navigator Mathieu Baumel den Sieg nach vier Sonderprüfungen, denen eine kurze Super-Sonderprüfung vorausging, die das Duo ebenfalls gewann. Die Rallye in Südspanien diente als Ersatz für die Rallye Marokko, die als traditionelles Warm-Up für die Rallye Dakar gilt. Nach dem Sieg auf der Super-Spezialprüfung startete die Toyota Hilux-Crew als erstes Fahrzeug in die Etappe 1 in den Zeittrainingsabschnitt. Mit einer gebrochenen Seitenwelle verlor Nasser einen Sieg auf der ersten Etappe, aber er fuhr auf den beiden Etappen 2 und 3 zu Siegen.

Nasser und Mathieu begannen die vierte und letzte Etappe der Rallye mit einem Vorsprung von 6min 48sec und fuhren die drittschnellste Zeit über die Tagesroute. Dies reichte aus, um den Sieg mit einem Vorsprung von 3min 14sec zu besiegeln. Yazeed Al Rajhi und Navigator Dirk von Zitzewitz belegten in einem privat eingesetzten Toyota Hilux den dritten Platz in der Gesamtwertung, nachdem sie eine Zehnminutenstrafe wegen Geschwindigkeitsüberschreitung in einer kontrollierten Zone erlitten hatten. Mit Ausnahme der gebrochenen Seitenwelle lief der Toyota Hilux perfekt, und das starke Ergebnis von TOYOTA GAZOO Racing bei der Rallye Andalusien beweist, dass die Anstrengungen des Teams, den Hilux in einem gestörten Jahr 2020 zu verbessern, erfolgreich waren, denn TOYOTA GAZOO Racing trifft letzte Vorbereitungen für die Rallye Dakar 2021.

Glyn Hall, Teamchef von Toyota Gazoo Racing war zufrieden: „Wir freuen uns sehr über den Sieg von Nasser und Mathieu in Spanien. Es war toll, wieder Rennen zu fahren, auch wenn die Rallye härter ausfiel, als die meisten von uns erwartet hatten. Trotzdem hat der Hilux wieder einmal seine Kraft und Härte bewiesen und gezeigt, dass wir mit unseren Dakar-Vorbereitungen auf dem richtigen Weg sind. Herzlichen Glückwunsch an die Organisatoren, dass sie eine sehr harte Bewährungsprobe bestanden und es uns ermöglicht haben, unsere Autos für die Dakar zu optimieren.

Auch Nasser Al-Attiyah war von der Rallye und seinem Erfolg begeistert: „Dies ist ein großer Sieg für Mathieu, mich und das gesamte Team TOYOTA GAZOO Racing und eine sehr nützliche Veranstaltung vor der Dakar. Es war das erste Mal, dass ich hierher nach Andalusien kam. Die Landschaft war großartig. Ich möchte David Castera und dem Organisationsteam dafür danken, dass sie uns alle zusammengebracht haben. Es war wie eine Mini-Dakar!“

Ergebnisse der Rallye Andalusien 2020:
1. Nr. 201 Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (Toyota), 8h 54min 9sec
2. Nr. 200 Carlos Sainz/Lucas Cruz (Mini), +3min 14sec
3. Nr. 203 Yazeed Al Rajhi/Dirk von Zitzewitz (Toyota*), +10min 31sec

Fotos (c) Toyota Europe