Ruhiger wirds

So langsam wird es ein wenig ruhiger in der Motorsportszene.

Die Formel Eins streitet noch um die Benzintemperaturen aus Sao Paulo – lassen wir uns mal überraschen was da raus kommt. Ich glaube nicht, das die WM-Entscheidung korrigiert wird.  Alles andere wäre eine Farce.

Die letzte große Entscheidung des Motorsportjahres läßt noch auf sich warten. Das große Finale der WTCC in Macao findet am 16. November statt. Glaubt mir, es wird sich lohnen dafür ’ne Nacht durch zu machen. SEAT rüstet inzwischen schon ein wenig auf und holt Rickard Rydell für Macao ins Team. Als Chevrolet Gastfahrer siegte Rydell übrigens beim WTCC Lauf Nummer 2 in Anderstorp. In Macao gewann der „alte Schwede“ den Formel 3 Grand Prix im Jahr 1992. SEAT verpflichtet für Macao also einen Mann mit großer Erfahrung, der dem Team und Yvan Muller beim Titelgewinn helfen kann. Als Sekundat sicherlich eine gute Wahl. Die Chancen stehen nicht schlecht. Andy Priaulx (BMW) und Muller (SEAT) haben vor dem großen Finale 81 Punke und fahren in Macao mit 60 Kilo Blei im Auto.

Und bei noch 20 zu vergebenen Punkten haben auch Farfus, Thompson und Müller durchaus noch Titelambitionen.

Freuen wir uns also auf der letzte große FIA-Finale des Jahre 2007. In 23 Tagen ist es soweit !