Das Jahr Eins nach Schumacher

Das war also die Formel 1 WM im Jahr Eins nach Schumacher.

Spannend wie lange nicht mehr. Begeisternde Duelle auf und neben der Piste. Spionage, Gleichstellungsbeauftragte und ein Jungspunt der im entscheidenden Duell den falschen Knopf am Lenkrad drückt. Und mit Kimi Raikkönen einen Weltmeister, den am Schluß nur die Wenigsten wirklich auf dem Zettel hatten.

Diese Formel Eins WM hat bewiesen, das der Sport ohne Serienmeister Michael Schumacher sehr gut funktionieren kann. Und die Formel Eins wird auch ohne das kleine Brüderchen gut funktionieren. Bereits jetzt zeichnen sich Figuren ab, die auf dem Spielbrett der Saison 2008 ganz wichtige Züge machen werden.

Ich denke da ganz besonders an Sebastian „Vetti“ Vettel und an Nico Rosberg. Diese beiden Piloten werden im kommenden Jahr erneut die Massen an den Rennstrecken begeistern.

Gespannt warten die Freunde des gepflegten Motorsport nun darauf, daß das Fahrerkarussel auf Touren kommt. Alonso wird seine Karte ausspielen, da bin ich mir sicher. Alle anderen Fahrerpaarungen haben sich danach auszurichten. Lernt Toyota aus den Fehlern der letzten Jahre? Was macht ein Champcar Meister a la Bourdais? Kann Jungspunt Hamilton im nächsten Jahr auf dem Silberpfeil ein gewichtiges Wörtchen im Titelkampf mitreden?

Wir werden es erfahren. Sind ja nur noch ein paar Monate, dann gehts wieder los !