Düsseldorf: RoC & Roll, Part II

Guten Morgen aus Düsseldorf!

Die Superstars des internationalen Motorsports sind zum zweiten Mal in Düsseldorf zu Gast: Nach der erfolgreichen Austragung des Race of Champions 2010 werden sich am 3. und 4. Dezember 2011 erneut die Räder auf einem spektakulären Indoor-Kurs in der ESPRIT arena drehen.

Die Freunde des gepflegten Motorsports aus dem Dorf an der Düssel freuen sich! Die zweite Auflage des RoC wird uns wieder begeistern. Aus sportlicher Sicht ist die Veranstaltung natürlich ziemlich unnütz. Aber der Show- und Partyfaktor läßt sich nicht hoch genug einschätzen. Schließlich war das erste Race Of Champions schon Spaß Total. Das wird auch in diesem Jahr so sein. Schließlich gibt es jetzt nichts schöneres, als die Hotelbuchung für Frankfurt zu stornieren und sich so langsam um Karten für die ESPRIT arena zu kümmern. Der gleiche Block wie im letzten Jahr sollte ohne Probleme drin sein. Und dann heißt es am 3. Dezember wieder: RoC & Roll in Düsseldorf!

Bye Bye Mario

Von Düsseldorf nach München ist es ja nur ein Katzensprung, trotzdem ist der Übergang gar nicht so einfach. Schließlich endete am Mittwochabend eine Ära. BMW-Motorsportchef Mario Theissen wurde im Rahmen einer emotionalen Veranstaltung offiziell in den Ruhestand verabschiedet. „Ich habe die vergangenen 34 Jahre bei BMW sehr genossen“, sagte Theissen. Ich hatte das Glück, mein ganzes Berufsleben für ein faszinierendes Unternehmen zu arbeiten, in dem mir immer spannendere Aufgaben übertragen wurden. Für mich war der Motorsport die Steigerung all dessen, was ich vorher erlebt hatte.“ Gestartet in der damals gerade erst gegründeten Motorenberechnung, hat Theissen genau die Hälfte seiner 34 Jahre in Diensten von BMW zur Entwicklung von Serienfahrzeugen beigetragen. Die andere Hälfte bestand aus fünf Jahren Innovationsprojekten und zwölf Jahren Motorsport. Gleich bei seinem ersten großen Rennen, dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1999, gelang mit dem BMW V12 LMR der triumphale Gesamtsieg. Es folgten Erfolge in Serie, ganz gleich ob in der Formel 1, auf der Langstrecke oder im Tourenwagensport. Auch die Nachwuchsförderung lag Theissen am Herzen. Unter seiner Leitung brachte die Formel BMW zahlreiche heutige Formel-1-Piloten hervor, allen voran Sebastian Vettel. Seit dem 1. Juli übernimmt Jens Marquardt die alleinige Verantwortung für alle Rennsport-Projekte von BMW.

Tja, liebe Freunde des gepflegten Motorsports, das war es auch schon für diese Woche. Der Sonntag wird spannend, nicht nur in Imola, wo hungrige Peugeot-Löwen Jagd auf Audi machen. Auch der überarbeitete Stadtkurs von Porto verspricht einen knackigen WTCC-Event. Die Piloten überzeugten sich von den Umbaumaßnahmen und sind der Meinung, das in Porto richtig gute Arbeit geleistet wurde. Aber auch die Fans von Straßenkorsos kommen auf ihre Kosten. Die DTM fährt auf dem Norisring!

In diesem Sinne, viel Spaß bei den Rennen und ein schönes Wochenende!