Kamaz: Die Könige der Wüste!

Das russische Team KAMAZ-Master dominiert die Rallye Dakar 2020 auf Standard-Goodyear-Reifen und holt den Doppelsieg!

Bei der Dakar 2020 belegte das KAMAZ-Master Team nach 12 anspruchsvollen Etappen die Plätze 1 und 2 und gewann zum 17. Mal die berühmte Rallye Dakar. Ein weiterer fantastischer Sieg in der reichen Erfolgsgeschichte des Teams und für Goodyear als offizieller Reifenpartner. Seit vielen Jahren gilt die Dakar als die härteste Rallye der Welt. In diesem Jahr ging die Rallye erstmals in Saudi-Arabien zu neuen Horizonten. Mit 7500 km, darunter 5.000 km Wertungsprüfungen mit hoher Geschwindigkeit, wussten die Teams nicht, was sie von diesem neuen Kontinent zu erwarten hatten. Vom Start in Jeddah am 5. Januar an hatte die diesjährige Ausgabe keine Gnade mit den Teams. In jeder Etappe des Rennens trafen die Trucks auf eine Vielzahl von Herausforderungen, von kniffligen Wüstenstrecken mit versteckten Steinen bis hin zu felsigen Schluchten und Flussbetten mit scharfen Gegenständen. Unter diesen Bedingungen war es wichtig, die Temperatur im Reifen zu überwachen. Die Kabinenbesatzungen trafen kluge Entscheidungen, um die Geschwindigkeit aufrechtzuerhalten und die Reifen in einem Stück zu halten, um das Rennen zu beenden. Zu jeder Zeit mussten die Fahrer ihre Fahrkünste beherrschen und den Reifendruck sorgfältig steuern, um ein gutes Gleichgewicht zwischen Grip, Traktion, Geschwindigkeit und Haltbarkeit zu erreichen. Es stellte sich heraus, dass diese Ausgabe in Saudi Arabien noch härter war als in den vergangenen Jahren.

„Außen war die Landschaft großartig, aber im Inneren des Trucks mussten wir jede Sekunde konzentriert bleiben und hart arbeiten“, erklärte Andrey Karginov, Fahrer der Siegercrew 511 des KAMAZ-Master Teams. „Das diesjährige Rennen beinhaltete gefährliche Sanddünenabschnitte und irreführende, mit scharfen Steinen bedeckte Labyrinthe. Wir hatten viele riskante Situationen zu bewältigen, aber die Goodyear-Reifen boten weiterhin eine hervorragende Traktion, um die Dünen hinaufzufahren, und waren extrem robust“, so sein Fazit. Mit 17 Siegen hat das KAMAZ-Master Team die meisten Siege bei der Dakar erzielt. Im Laufe der Jahre hat das Team ein unglaubliches technisches Know-how aufgebaut. Obwohl das Umfeld für sie völlig neu war, meisterten die Besatzungen die Leistung der KAMAZ-Trucks in jeder Etappe. Mit Vollgas bis zu 140 Stundenkilometer auf den Geraden, mit einigen spektakulären Sprüngen in der Wüste und mäßiger Geschwindigkeit auf riskanten Strecken, sind sie nie gescheitert, und das Siegerteam hat das 7500 km lange Rennen in nur 46 Stunden, 33 Minuten und 36 Sekunden beendet. Während dieser 12-tägigen unglaublichen Reise liefen die Goodyear Pneus zur großen Zufriedenheit des Teams ohne Probleme.

„Wir bei Goodyear entwickeln unsere Produkte so, dass sie unseren Partnern eine siegreiche Leistung bieten. Wir sind sehr stolz darauf, dass das siegreiche KAMAZ-Master-Team erneut auf die außergewöhnlichen Qualitäten unserer Standardprodukte zählen konnte, die sich im wahrscheinlich härtesten Rennen der Welt bewährt haben“, sagt Maciej Szymanski, Director Marketing Europe für den Geschäftsbereich Commercial Business Unit bei Goodyear. „Dies bestätigt erneut die sehr gute Erfolgsbilanz der Goodyear OFFROAD ORD-Reifen in Bezug auf Haltbarkeit, Traktion auf felsigem und sandigem Gelände und unter sehr schwierigen Bedingungen bei hoher Geschwindigkeit. Um auf dem Podium zu stehen, war die optimale Abstimmung des Trucks entscheidend. Deshalb mussten der Lkw und die Reifen nahtlos zusammenarbeiten. In den vergangenen Jahren war die Dakar dadurch gekennzeichnet, dass die Teams nach zwölf Tagen enger Zusammenarbeit weniger als eine Stunde voneinander entfernt waren. Jede Minute zählt, und jedes Problem kann Auswirkungen haben und bestimmen, ob das Team auf dem Podium steht oder nicht.

Für den ASO als Veranstalter der Rallye Dakar war es obligatorisch, dass alle Lkw-Teams auf Standardreifen fahren. Diese müssen für den normalen täglichen Betrieb entwickelt werden und können von jedem Flottenmanager auf dem Markt gekauft werden. Rennen wie die Dakar sind das ultimative Testfeld für die Goodyear OFFROAD ORD Reifen, wenn es um extreme Fahrmanöver geht. Die vom siegreichen KAMAZ-Master-Team ausgewählten Reifen werden in der Regel zur Maximierung der Betriebszeit im harten Offroad-Einsatz wie in Minen und Steinbrüchen eingesetzt. Ihr Laufflächenprofil mit massiven Blöcken zusammen mit der optimierten Mischung bietet eine hohe Reiß- und Schnittfestigkeit.

Ebenso ermöglicht die FIA European Truck Racing Championship dem Unternehmen, seinen Entwicklungsprozess auf die nächste Stufe zu heben. Extreme Testbedingungen beanspruchen die Karkasse, um Verformungen und extreme Kräfte auf den Reifen durch Sprünge wie bei der Dakar sowie Kurvenfahrten mit hoher Geschwindigkeit im Truckracing zu bewältigen. Das Ergebnis ist die fortschrittliche Karkassentechnologie von Goodyear, die eine verbesserte Haltbarkeit und Robustheit bietet und sich letztlich positiv auf die Kraftstoffeffizienz im gesamten Portfolio auswirkt, einschließlich der Reifen für den Fern- und Regionalverkehr auf der Straße, für gemischte Dienste, im Gelände sowie für Busse und Reisebusse.

Goodyear kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte im Motorsport zurückblicken und ist sehr stolz darauf, von führenden Teams als offizieller Reifenpartner ausgewählt worden zu sein. Diese Teams nehmen an den anspruchsvollsten Rallyes auf der ganzen Welt teil und zählen auf die ultimative Leistung der Goodyear Standardprodukte. Die Reifen müssen immer für das Unerwartete bereit sein, sei es ein Sprung bei voller Geschwindigkeit in einem Rennen oder auf einem rutschigen, schlammigen Hang im täglichen Betrieb.

Die nächste Herausforderung für Goodyear und das KAMAZ-Masterteam ist die Silkway-Rallye in China vom 3. bis 16. Juli.

Fotos (c) KAMAZ Team Master