WRC 2019: Hyundai holt den Markentitel!

Herzlichen Glückwunsch! Darauf hat man in Alzenau seit der Bekanntgabe des Wiedereinstieges in die WRC gewartet und gehofft. Nun ist das Ziel erreicht. Nach der Absage des letzten WM-Laufes in Australien sicherte sich Hyundai Motorsport den Titel des Markenweltmeisters mit 18 Punkten Vorsprung vor Toyota. Ein so wichtiger Erfolg für das koreanisch-deutsche Team!

Der erste Titel ist natürlich immer der schönste. Doch selbst wenn auf das mit großer Spannung erhoffte Finale Down Under wegen der verheerenden Buschbrände verzichtet werden musste, Hyundai hat sich diesen Titel redlich erarbeitet. Mit den Siegen von Korsika, Argentinien, Sardinien und Spanien war es nämlich nicht getan. Die Hyundai-Crews betätigten sich während der Saison als eifrige Punktesammler und fuhren 13 Podiumsplätze ein. Toyota Gazoo Racing blieb bis zur Absage des letzten WM-Laufes ein sehr harter Gegner, der insgesamt sogar sechs WM-Läufe gewinnen konnte. Doch am Ende fehlte dem Team von Tommi Mäkinen die entscheidenden Punkte, die womöglich auf Korsika und in der Türkei liegengelassen wurden. Thierry Neuville wurde mit drei Gesamtsiegen Vizemeister und zeigte sich stolz mit dem Erreichten: „Dies war eine ganz besondere Reise für uns und es freut uns sagen zu können, dass wir jetzt ein Team sind, das die FIA Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen hat“, sagte Thierry. „Es gab auf dem Weg so viele Höhepunkte; jeder Sieg war wichtig, aber wichtiger als nur die Ergebnisse ist, dass das Team im Verlauf von sechs Saisons so gewachsen ist!“ Dani Sordo und Copilot Carlos del Barrio ergänzten den WM-Titel ihres Teams mit dem Geamtsieg auf Sardinien. Eine runde Sache, das das Team letztlich zusammengeschweisst hat, wie Sordo sagte: „Wir führten für den größten Teil der Saison die Meisterschaft an und ich denke, dass es ein völlig verdienter Titel für das gesamte Team ist. Ich habe erlebt, wie die Hyundai-Motorsport-Familie von einer Saison zur nächsten gewachsen und sich weiterentwickelt hat, und ich bin sehr froh, endlich zusammen unseren ersten Titel errungen zu habe!“

Auch Andreas Mikkelsen mit Copilot Anders Jäger und – last but not least – Sebastien Loeb und Co Daniel Elena wurden zu einem starken Teil des Teams. Der Markentitel war das Ergebnis einer intensiven und entschlossenen Teamanstrengung seit der Gründung des Hyundai Shell World Rally Teams Ende 2012. Mit einem leeren Blatt Papier beginnend, baute das Team schnell einen professionellen WRC-Rennstall sowie ein nagelneues, auf dem serienmäßigen i20-Modell basierendes Auto auf.

Seit Beginn des Jahres 2019 waren die Vorgaben unter dem neuen Teamdirektor Andrea Adamo klar: Der Kampf um unseren ersten Weltmeisterschaftstitel! Im heftigen Wettkampf mit den konkurrenzstarken Rivalen holte Hyundai weit aus, um den Vorsprung an der Tabellenspitze zu halten und auszubauen – bevor die Saison endete. Thomas Schemera, Leiter der Produktabteilung und Executive Vice President der Hyundai Motor Group, sagte: „Hyundai Motorsport bringt wahrhaft den Geist von Hyundai und unserer Hochleistungsmarke ‚N‘ zum Ausdruck. Die Erfolge, die wir im Laufe vieler Saisons genossen haben, waren unglaublich anzusehen, und der Einfluss auf die Serienfahrzeuge von Hyundai kann nicht unterschätzt werden. Es ist ein Privileg gewesen, den entschlossenen Kampf des Teams um die Meisterschaft anzuschauen – und es den allerersten WRC-Titel für Hyundai gegen so harte Gegner sichern zu sehen!“ Und das in einer der wohl härtesten und spannendsten Auseinandersetzungen in der jüngeren Geschichte der Rallye Weltmeisterschaft!

Hyundai Motorsport wird nun die Auszeit nutzen, um sich mit einer revidierten Crew-Aufstellung und noch höheren Erfolgsambitionen für die FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2020 vorzubereiten. Mit im Boot: Der amtierende Fahrerweltmeister Ott Tänak. Die Winterpause ist nur kurz, denn bereits am 23. Januar startet mit der Rallye Monte Carlo die WRC-Saison 2020!

WM-Endstand 2019 – Fahrerwertung
1. O. Tänak, 263 Punkte
2. T. Neuville, 227
3. S. Ogier, 217
4. A. Mikkelsen, 102
5. E. Evans, 102
6. K. Meeke, 98
7. J.-M. Latvala, 94
8. D. Sordo, 89
9. T. Suninen, 89
10. E. Lappi, 83

WM-Endstand 2019 – Herstellerwertung
1. Hyundai Shell Mobis World Rally Team, 380
2. Toyota Gazoo Racing World Rally Team, 362
3. Citroën Total World Rally Team, 284
4. M-Sport Ford World Rally Team, 218

Und das war es auch schon für diese Woche. Allen Freunden und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende und viel Spaß mit dem neuen Bordkinoprogramm, das ab Samstag zur Verfügung steht. Mal sehen, was es wird!

Fotos (c) Hyundai Motorsport GmbH