Triumpf für Toyota

Guten Morgen aus Düsseldorf!

Es herrscht große Freude im Dorf!

Denn Kyle Busch holte sich gestern abend beim NASCAR Nationwide Rennen einen wahrlich grandiosen Sieg. Die ausgefallene Qualifi bescherte Busch nur Startplatz 31. Doch aus dieser Position fuhr der Gibbs-Toyota Pilot die Konkurrenz in Grund und Boden. Von 200 Runden führte Busch 126 und und bewies erneut die dramatisch gute Leistung seines Toyota. Jeff Burton wurde Zweiter, Clint Bowyer Dritter. Der Junior kam nur als Siebter ins Ziel. Damit ist Juniors großer Traum vom Doppelsieg in Texas bereits jetzt zur Hälfte ausgeträumt.  Zwar startet der Junior heute abend beim Samsung 500 von der Pole, doch Kyle Busch’s Toyota lauert bereits auf Startplatz 3!! Das Rennen sollte man auf gar keinen Fall verpassen!

Nicht ganz so optimal lief es für den Porsche RS Spyder in St. Petersburg. Mit dem Wimpernschlag von 0,8 Sekunden wurde das Team um Timo Bernhard und Romain Dumas vom Audi R10 mit Lukas Luhr und Marco Werner geschlagen.

Die Indycar Series probierte in St. Petersburg ihren neuen Quali-Mode aus. Nach drei Knock-Out Segmenten a la F1 fuhr Tony Kanaan Bestzeit vor den ChampCar Wechslern Will Power und Justin Wilson. Ich finds fabelhaft, das die Champcar Haudegen auf dem Straßenkurs so gut mithalten können. Das Rennen heute abend verspricht spannend zu werden.

Klasse auch die Pole von BMW-Mann Kubica in Bahrain. Bin wirklich gespannt, ob Kubica und BMW die tolle Trainingsleistung auch heute im Rennen umsetzen können.

Ganz im Gegensatz zur F1 war BMW in Puebla ohne jede Pole-Chance. Im WTCC Qualifying sicherte sich Jordi Gene auf dem Diesel-Seat die Bestzeit vor Larini und Tom Coronel. Die Chevy-Piloten Huff und Menu erfuhren sich die Plätze Vier und Fünf. Gustl Farfuß folgt auf Platz Sechs. Heute ab 19:00 Uhr gehts im Aztekenstädchen zur Sache. Übrigens, nicht nur Tim und Struppi haben sich mit mexikanischem Durchfall herumzuschlagen. Auch Jörg Müller hat es erwischt. Wie gesagt: Der gelbe Tequila mit dem Wurm, notfalls noch die staubtrockenen Kalktortillas, dann gehts wieder. Erste Fotos von Tim und Struppi sind zeigen mir aber, das alle rechzeitig zum Rennen wieder auf den Beinen sind! Genesungsünsche nach Puebla!

Heute vormittag fällt bereits die Flagge zum 1000 KM Rennen der ELMS in Barcelona. Die schnellen Peugeot 908 holten sich im Training die publicityträchtigen Doppelpole vor dem ersten Audi R10. Überraschend stark war der Van Merksteijn RS-Spyder. Der Porsche Flitzer steht auf Startplatz Fünf. Aber 1000 Kilometer sind lang. Da bin ich sehr gespannt, ob sich die Peugeot taktisch den Audi das Wasser reichen können.

Und dann ist ja noch die DTM im Dorf. Der Umbau der Königsallee mit Doppelplanken etc. verursachte gestern vormittag ein heilloses Stauchaos. Ich frag mich jedesmal, warum die Stadt die Kö nicht bereits samstagvormittag dichtmacht. Aber egal. Wenn das Wetter mitspielt werden sicher mehr als Hundertfünfzigtausend Zuschauer ins Dorf strömen. Und wenn das Wetter nicht mitspielt, ab 10:00 Uhr startet auf www.dtm.tv die DTM-Präsentationsübertragung.

Einen schönen Tag noch!