Monza wartet schon.

Andy Priaulx

Am kommenden Wochenende fährt die beste Tourenwagen-Action der WTCC auf dem Highspeed-Kurs von Monza. Und zwei Tourenwagen-Piloten freuen sich ganz besonders auf dieses Rennen:Der zweifache Weltmeister Andy Priaulx bestreitet in Monza sein hundertstes Tourenwagenrennen für BMW. 2004 gewann der Brite die Europameisterschaft. 2005 und 2006 holte er den WM-Titel mit dem 320er aus München. Und auch in dieser Saison ist mit Andy Priaulx zu rechnen. Er kommt mit 12 Punkten Vorsprung nach Monza. Aber 60 Kilo Zusatzgewicht sind auf dem schnellen Kurs ein echtes Handicap. Auch die BMW-Männer Augusto Farfus und Jörg Müller, ebenfalls mit 60 Kilo Ballast unterwegs, werden sich in Monza strecken müssen. Die Titeljagd bleibt also spannend.

Für Rennfahrerlegende Alex Zanardi ist es immer etwas besonderes, vor seinen italienischen Fans anzutreten.In Monza war der Alex immer schnell. Ein Kurs, der für ihn wie gemacht ist und vielleicht das eine oder andere schlechte Ergebnis aus der zu Ende gehenden Saison vergessen läßt. Übrigens, gestern war Alex Zanardi in Düsseldorf auf der Reha/Care Messe. Er präsentierte auf dem Messestand von BMW behindertengerechte Fahrzeuge und Fahrzeuganpassungen.

Das Qualifying beginnt am Samstag um 15:00 Uhr. Rennen 1 startet am Sonntag um 12:00 Uhr. Für Rennen 2 fällt die Flagge um 15:30 Uhr. Alles natürlich live auf Eurosport oder via LiveStream auf der FIA WTCC Homepage. Und wer sich sputet findet in der Nähe der Strecke sogar noch ein paar gute Hotels. Den Flug nach Mailand mit ’nem Billigflieger, nen Mietwagen dazu und die Show vor Ort erleben. Freunde des Tourenwagensports sollten sich das Rennen auf keinen Fall entgehen lassen. Denn wer weiss, ob die DTM-Treter in Hockenheim eine Woche später, nicht doch eher bremslastig unterwegs sind.