WorldRX & F1: Ein letztes Schaulaufen!

Am kommenden Wochenende findet ein letztes Schaulaufen statt, denn die großen Titelentscheidungen sind längst gefallen. Sportlich von Wert ist das Saisonfinale der WorldRX. In Südafrika kämpfen Mattias Ekström und Andreas Bakkerud um die Vizemeisterschaft!

Den Fahrertitel hat sich Volkswagen-Pilot Johan Kristoffersson bereits vorzeitig gesichert. Die besten Chancen auf die beiden verbliebenen Podiumsplätze haben die beiden Fahrer von EKS Audi Sport. Lediglich vier Punkte trennen die Teamkollegen vor dem großen Showdown auf dem Killarney International Raceway. Petter Solberg (Volkswagen) und Sébastien Loeb (Peugeot) haben auf den Positionen vier und fünf nur noch Außenseiterchancen. „Für EKS Audi Sport wäre es großartig, nach dem Vizetitel in der Teamwertung auch noch die Plätze zwei und drei in der Fahrerweltmeisterschaft zu holen“, sagte Mattias Ekström, mit 228 Punkten derzeit WM-Zweiter. „Die Südafrika-Premiere im vergangenen Jahr hat sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich auf die enthusiastischen Fans und den spannenden Kampf um die Vizeweltmeisterschaft!“ „Mattias und ich lagen das ganze Jahr über in der Tabelle eng zusammen“, ergänzt Andreas Bakkerud (224 Punkte). „Ich halte Mattias für den besten skandinavischen Fahrer aller Zeiten. Dass ich bis zum letzten Rennen so dicht an ihm dran bin, macht mich sehr stolz. Nun bekomme ich eine faire Chance, meinen Teamchef am Ende vielleicht sogar zu besiegen. Das sagt alles über den Teamgeist bei EKS Audi Sport und Mattias. Er wird das Duell sicher genauso genießen wie ich und alles geben, um am Ende vorne zu sein!“

Ekström war mit dem Audi S1 EKS RX quattro 2016 bereits Rallycross-Weltmeister und sicherte sich im vergangenen Jahr in Kapstadt Platz zwei in der WM. In der Karriere von Andreas Bakkerud wäre der Vizetitel in der Rallycross-Weltmeisterschaft der bislang größte Erfolg. Seine bisher beste WorldRX-Saison feierte der Norweger 2016 mit WM-Gesamtrang drei. Beide Audi-Piloten zählen schon jetzt zu den erfolgreichsten Piloten der seit 2014 ausgetragenen Rallycross-WM. Zehn Siege, 21 Podiumsplätze und 38 Finalteilnahmen gehen auf das Konto von Ekström. Bakkerud hat sechs WM-Läufe gewonnen, 24 Podiumsplätze erzielt und 41 Finalteilnahmen vorzuweisen. In der Saison 2018 holten die beiden Audi-Piloten bisher neun Podiumsplätze für Audi, die sich mit Ende der Saison aus dem Rally Cross Sport zurückziehen.

SPORT1 zeigt am Sonntag (25. November) ab 23 Uhr MEZ auf seinem Hauptsender die Highlights aus Kapstadt. Der Livestream auf www.sport1.de und die Berichterstattung auf SPORT1+ beginnen bereits um 13 Uhr.

In Abu Dhabi endet am Sonntag die Formel 1 Saison 2018. Lewis Hamilton ist Weltmeister und Mercedes hat sich den Kontrukteurstitel zum fünften Mal in Folge gesichert. Nur hinter den großen Drei Mercedes, Ferrari und Red Bull entwickelt sich ein wenig Spannung. In der Wüste wird am Sonntagnachmittag der inoffizielle Titel ‚Best Of The Rest‘ ausgefahren. Fernando Alonso nimmt seinen Abschied. Der Rest ist eigentlich unspektakulär. Aber wer weiß, vielleicht haut Max Verstappen ja noch einen raus!  Mercedes hat auf dem Yas Marina Circuit zuletzt vier Siege in Folge eingefahren, obwohl es eine Strecke mit vielen langsamen und mittelschnellen Kurven ist. Zuletzt haben die Silberpfeile bei der Performance des Autos auf ähnlichen Strecken gute Fortschritte erzielt. Deshalb ist man im Team zuversichtlich, dass auch Hamilton und Bottas in Abu Dhabi eine starke Leistung zeigen können, um diese unglaubliche Saison positiv abzuschließen.

Fotos (c) Audi AG, Daimler AG