WorldRX Höljes: Ekström stolpert!

Volkswagen bleibt die Macht im World Rally Cross. In Höljes feiert VW-Pilot Johan Kristoffersson seinen fünften WorldRX-Erfolg. Mattias Ekström werkelt mit seinem Audi A1 quattro zu rustikal am Heck des Peugeot von Timmy Hansen. Eine dumme Aktion, für die Eki beim Heimrennen auf den letzten Platz zurückversetzt wird!

Beim sechsten Lauf der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft im schwedischen Höljes startete das Team Peugeot Total vor über 51.000 Zuschauern mit der neuesten Evolutionsversion des Peugeot 208 WRX. Beim Debüt des neuen Rallycross-Löwen war das Potenzial deutlich, doch beim Heimspiel der Hansen-Familie hatte die Peugeot-Mannschaft auch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Timmy und Kevin Hansen brachten ihre Peugeot 208 WRX bis ins Finale. Mit Platz vier errang Timmy Hansen das beste Ergebnis für das Team Peugeot Total. Bis zur letzten Runde lag er auf Rang zwei, dann wurde er von Mattias Ekström im Heck getroffen und landete im Kiesbett. Ekström sah seine ziemlich dumme Aktion naturgemäß ein wenig anders uns sagte im Audie-Mediendienst: “ Im Finale war mein Auto am schnellsten, aber von Startplatz fünf ist es schwierig, nach vorn zu kommen. Die letzte Runde war eine echte Herausforderung. Andreas war unmittelbar vor mir, als Timmy scheinbar ein Problem hatte. Ich habe versucht, ihn ebenfalls zu überholen. Unsere Reifen haben sich berührt, aber mir ist es gelungen, auf der Strecke zu bleiben!“ Die Sportkommissare ahndeten Ekströms Aktion als ‚Pushing and Overtaking und versetzten den Audi-Piloten auf den letzten Platz. Ziemlich dumm gelaufen.

Andreas Bakkerud machte Audi Hoffnung. Nach den Qualifikations-Rennen lag Bakkerud auf Position vier. Nach einem Sieg im Halbfinale startete er im Finale aus der ersten Reihe. Von Anfang an fuhr der Audi-Pilot hinter dem späteren Sieger Johan Kristoffersson im Volkswagen auf Platz zwei. Diese Position geriet in der Schlussrunde noch einmal kurz in Gefahr, als Bakkerud seine Joker-Runde absolvierte und hinter den Peugeot von Timmy Hansen zurückfiel. Bakkerud holte sich die verlorene Position aber gleich wieder zurück und beendete das Rennen auf dem zweiten Platz.

Sébastien Loeb erlebte ein schwieriges Wochenende: Der Franzose kämpfte, um im harten Wettbewerb seinen Rhythmus zu finden. Er war Siebter nach dem Qualifying, beendete das Halbfinale auf dem vierten Platz und verpasste um nur vier Zehntelsekunden den Einzug ins Finale.

In der Teamwertung belegt Peugeot nun mit 233 Punkten den dritten Platz, nur sechs Zähler trennen das Team von Platz zwei. In der Fahrerwertung liegt Sébastien Loeb auf Rang vier vor Timmy Hansen. Kevin Hansen ist Siebter. In Schweden wurde der sechste WM-Lauf, das „Magic Weekend“, vor einer Rekordkulisse von 51.600 Zuschauern ausgetragen. Das Team von Peugeot Sport hat nun eine klare Richtung, in die es arbeiten will, um den neuen 208 WRX weiter zu verbessern.

Der siebte Lauf der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft findet vom 4. bis 5. August in Trois-Rivières (Kanada) statt. 2016 konnte Timmy Hansen auf der 1,35 Kilometer langen Strecke mit einem Mix aus 59 Prozent Asphalt und 41 Prozent Schotter siegen.

FIA-Rallycross-WM 2018 – 6. Lauf, Höljes – Resultat Finale
1.Johan Kristoffersson (S) Volkswagen 4.14,969 Min.
2. Andreas Bakkerud (S) Audi + 2,977 Sek.
3. Jerome Grosset-Janet (F) Renault + 5,956 Sek.
4. Timmy Hansen (S) Peugeot – 1 Rd.
5. Kevin Hansen (S) Peugeot – 5 Rd.
6. Mattias Ekström (S) Audi + 4,269 Sek. (zurückversetzt)

Fahrerwertung FIA-Rallycross-WM 2018 (nach 6 von 12 Läufen)
1. Johan Kristoffersson (S) Volkswagen 165 Pkt.
2. Andreas Bakkerud (N) Audi 125 Pkt.
3. Petter Solberg (N) Volkswagen 119 Pkt.
4. Sébastien Loeb (F) Peugeot 117 Pkt.
5. Timmy Hansen (S) Peugeot 116 Pkt.
6. Mattias Ekström (S) Audi 114 Pkt.

Teamwertung FIA-Rallycross-WM 2018 (nach 6 von 12 Läufen)
1. PSRX Volkswagen Sweden 284 Pkt.
2. EKS Audi Sport 239 Pkt.
3. Team Peugeot Total 233 Pkt.

Fotos (c) Malte Christians, FIA World Rally Cross, Peugeot Kommunikation, Red Bull Content Pool