IMSA: Ende der Sommerpause!

Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2018 beendet mit zwei Rennen binnen acht Tagen in Watkins Glen und im Canadian Tire Motorsport Park ihre Sommerpause. Im vergangenen Jahr konnte das BMW Team RLL mit dem BMW M6 bei beiden Veranstaltungen jeweils den Sieg erringen. An diese Ergebnisse möchte die Mannschaft von Teamchef Bobby Rahal mit dem neuen BMW M8 GTE anknüpfen!

In der aktuellen Saison kann das BMW Team RLL ebenfalls bereits auf einige erfolgreiche Rennen zurückblicken. Beim 12-Stunden-Rennen in Sebring fuhren Bill Auberlen, Connor De Phillippi und Alexander Sims im Auto mit der Nummer 25 auf den zweiten Rang, zuvor hatte De Phillippi die erste GTLM-Poleposition errungen. Edwards ließ im BMW M8 GTE mit der Startnummer 24 auf dem Mid Ohio Sports Car Course eine zweite Pole folgen, im Rennen erreichten De Phillippi und Sims einen weiteren zweiten Rang. Das Duo belegt in der GTLM-Fahrerwertung aktuell Platz sechs, Edwards und sein Teamkollege Jesse Krohn liegen auf der achten Position. In der Herstellerwertung hält BMW den vierten Platz. Beim Sechs-Stunden-Rennen von Watkins Glen wird BMW of North America Botschafter Auberlen wieder in der Startnummer 25 zum Einsatz kommen. BMW Werksfahrer Tom Blomqvist verstärkt das Team der Nummer 24. Der 24-Jährige tritt zum ersten Mal in Nordamerika an. Beim Saisonauftakt der FIA World Endurance Championship WEC war er bereits am Steuer des BMW M8 GTE im Einsatz.

Teamchef Bobby Rahal sieht seine Crew für den Doubleheader in Watkins Glen und Mosport gut aufgestellt. „Bisher waren wir in Watkins Glen im Qualifying immer recht gut unterwegs, sowohl mit dem BMW M3, dem Z4 und dem M6. Unsere Rennergebnisse haben dann nicht immer ganz dazu gepasst, auch wenn wir dort im vergangenen Jahr nach einem guten Qualifying zum ersten Mal gewonnen haben. Es ist eine extrem schnelle Strecke, und es kommt vor allem auf das Handling in den schnellen Kurven an. Ich denke, dass der BMW M8 GTE in dieser Hinsicht sehr gut ist. Mosport ist ebenfalls eine Strecke, auf der wir über die Jahre im Qualifying gut waren, das dann aber nicht in die entsprechenden Rennergebnisse umsetzen konnten. Wenn man denkt, dass Watkins Glen schnelle Kurven hat, dann hat Mosport wirklich eine Menge schneller Kurven. Ich denke, dass der lange Radstand des neuen Autos dafür genau richtig ist. Wir hoffen einfach, dass wir auf beiden Strecken wieder eine so gute Performance zeigen können wie im vergangenen Jahr!“

Das gesamte IMSA-Wochenende von Watkins Glen lässt sich perfekt im Internet verfolgen. Alle Rahmenrennen, das Qualifying und das Sechs-Stunden-Rennen der WeatherTech SportsCar Championship  werden von IMSA live gestreamt. Hier der Zeitplan in MESZ:

Freitag, 29. Juni

19:35 Uhr – Porsche GT3 Cup USA: Rennen 1, Watkins Glen – imsa.com LIVE
22:00 Uhr – Lamborghini Super Trofeo: Rennen 1, Watkins Glen – imsa.com LIVE

Samstag, 30. Juni

15:10 Uhr – Porsche GT3 Cup USA: Rennen 2, Watkins Glen – imsa.com LIVE
16:15 Uhr – Lamborghini Super Trofeo: Rennen 2, Watkins Glen – imsa.com LIVE
17:25 Uhr – IMSA WeatherTech Sports Car Series: Qualifying, Watkins Glen – imsa.com LIVE

Sonntag, 1. Juli

15:30 Uhr – IMSA WeatherTech Sports Car Series: 6 Hours At The Glen, Rennen, Watkins Glen – imsa.com & FOX Sports 1 LIVE

Damit nähern wir uns einem Wochenende, das wieder voll gepackt ist mit Motorsport. Die Formel 1 gastiert in Österreich. Die Rallyecrosser der WorldRX geben sich im schwedischen Höljes die Ehre und auf dem Nürburgring gibt es beim Truck Grand Prix wieder jede Menge Monsterlaster zu bestaunen. Doch dazu mehr im Verlauf der nächsten Woche. Für die Freunde der bewegten Bilder gibt es ab morgen in unserem Bordkino ein großes Spektakel aus den wohl besten Zeiten des europäischen Motorsports zu bestaunen.Grandiose Bilder und atemberaubende Action sind garantiert. Lasst euch überraschen und ein schönes Wochenende!

Fotos (c) BMW AG