NHRA Atlanta: Girls Day 2!

Die weiblichen NHRA-Nitro-Racer dominierten in Atlanta die Top Fuel und Funny Car Klassen, als Leah Pritchett und Courtney Force am Sonntag beim 38. jährlichen NHRA Southern Nationals auf dem Atlanta Dragway in ihren jeweiligen Kategorien siegten.

Leah Pritchett schloss ihren ersten Top-Fuel-Sieg der Saison ab, als sie ihren FireAde-Dragster in der letzten Eliminationsrunde gegen Blake Alexander zu einem Sieg in 3,874 Sekunden bei 322,42 Meilen pro Stunde steuerte. Dies ist Leahs erste Trophäe seit Brainerd 2017 und ihr erster Event-Sieg auf dem Atlanta Raceway. Pritchett ist der erste der Top-Fuel-Fahrer von Don Schumacher Racing, der in dieser Saison in den Kreis der Sieger kommt. „Wir fuhren eine Runde nach der anderen“, sagte Prichett. „Die Bedingungen dort waren das ganze Wochenende über unterschiedlich und deshalb bat ich meinen Crewchief Todd Okuhara herauszufinden, was richtig und falsch ist und sich daran anzupassen. Ja, du willst jedes Rennen gewinnen, aber dieses war in vielerlei Hinsicht sehr speziell. “ Blake Alexander, der zu seiner ersten Karriere-Finalrunde fuhr, startete von der Position Nr. 10 und besiegte Antron Brown, Top Fuel Championesse Brittany Force, und Top Fuel Tabellenführer Steve Torrence vor der letzten Runde. Gegen Leah Pritchett hatte Alexander allerdings keine Chance. Am Christbaum trat Blake 0,006 Sekunden zu früh aufs Gas. Blakes Ampel blieb auf Rot und Leah Pritchett fuhr den Sieg kampflos ein. Ihre Zeit: 3,874 Sekunden mit einem Schnitt von 322,42 Meilen pro Stunde.

Courtney Force behauptete ihren zweiten Funny Car-Sieg in dieser Saison mit einer Zeit von 4,046 Sekunden bei 313,73m/ph. in ihrem Advance Autoteile Chevrolet Camaro gegen Matt Hagan. Nachdem sie am Samstag die Qualifikationsrunde Nr. 1 gewonnen hatte, sicherte sich Force ihren zehnten Karrieresieg und wurde damit die siegreichste weibliche Funny Car Fahrerin in der Geschichte von NHRA. „Wir hatten den ganzen Tag ein tolles Rennauto“, sagte Force. „Jeder einzelne Mann in meiner Crew hat den ganzen Tag einen phänomenalen Job gemacht. Wir haben gestern in unserem letzten Qualifikationslauf die Nummer 1 der Qualifikationsplatzierung erreicht und sind dort einige konstante Läufe gefahren. Es ist großartig, auf der Strecke, auf der meine Schwester Ashley Force-Hood ihren ersten Sieg verbuchen konnte, einen Sieg einzufahren. Es ist ein schöner Tag und wir sind aufgeregt! “ Mit ihrem Sieg in Atlanta stürmte Courtney Force mit 546 Punkten an die Tabellenspitze der Funny Car Wertung und hat einen Vorsprung von 8 Punkten auf ihren schärfsten Verfolger ‚Fast‘ Jack Beckman.

Erica Enders hatte am vergangenen Sonntag mit dem Ausgang der Pro Stock Wertung nichts zu tun. Die Siegerin von Charlotte schied bereits in der ersten Elimination aus. Sieger wurde Vince Nobile, der sich gegen Tanner Gray durchsetzen konnte.

Vom 18. bis 20. May macht die NHRA Mello Yello Drag Racing Series mit den Heartland Nationals in Topeka Station. Ein Dragstrip, auf dem sich Altmeister John Force Hoffnung macht, seine Pechsträhne endlich zu beenden!

Fotos (c) Draglist, NHRA Media