DTM 2018: Der Stern auf Abschiedstour!

Am 24. April 1988 begann die Erfolgsgeschichte von Mercedes-AMG Motorsport in der DTM mit dem werksseitigen Einstieg. Am kommenden Wochenende schlägt das Team beim Heimrennen in Hockenheim das erste von zehn Kapiteln der Jubiläumssaison 2018 auf, bevor sich Mercedes-Benz am 14. Oktober 2018 aus der DTM zurückziehen wird!

Audi und BMW wollen dem Konkurrenten aus Stuttgart das Feld natürlich nicht freiwillig überlassen. Schließlich wurden im Winter die Karten neu gemischt. Audi, BMW und Mercedes-Benz starten mit einer vereinheitlichten Aerodynamik, weiter reduziertem Abtrieb und weniger Setup-Optionen beim Fahrwerk. „Ich gehe davon aus, dass das Feld so noch enger zusammenrückt“, sagt der amtierende DTM-Champion René Rast. „Ich bin gespannt, ob wir die richtigen Schluss­folgerungen aus den Testfahrten gezogen haben und wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Auf jeden Fall ist es ein tolles Gefühl, als DTM-Champion zum Saisonauftakt nach Hockenheim zu kommen!“

Fast sieben Monate lang hat sich die Teams intensiv auf die neue DTM-Saison vorbereitet. Ab diesem Wochenende stehen Fahrer und Teams wieder voll im Rampenlicht – und das mehr denn je: In Deutschland überträgt ab sofort der neue TV-Partner SAT.1 die DTM live. Die Sendezeit beginnt jeweils schon eine halbe Stunde vor dem Start der Rennen. SAT.1 überträgt am Samstag und am Sonntag (5./6. Mai) jeweils ab 13 Uhr live aus Hockenheim. Das ermöglicht den Fernsehzuschauern intensivere Einblicke hinter die Kulissen.

Auch in der DTM-Mannschaft von Audi Sport hat sich seit dem Finale der vergangenen Saison einiges verändert. So startet René Rast in diesem Jahr mit einem roten Audi Sport RS 5 DTM. Der Schaeffler Audi RS 5 DTM von Mike Rockenfeller erscheint erstmals in Weiß-Grün. Auch Nico Müller (Castrol EDGE) und Loïc Duval (Audi Sport) fahren mit neuen Sponsoren. Beide haben zudem neue Renningenieure. Robin Frijns (Aral Ultimate) ist der neue Rookie im Team, er hat bei den offiziellen DTM-Testfahrten bereits einen starken Eindruck hinterlassen. Neuer Projektleiter DTM bei Audi Sport ist Andreas Roos. Eine Konstante im Audi-Kader ist Jamie Green, der zuletzt dreimal in Folge in die Top Drei der Meisterschaft fuhr: Der Brite startet wieder mit dem orangefarbenen Hoffmann Group Audi RS 5 DTM und seiner Mannschaft vom Audi Sport Team Rosberg.

Einen besonderen Auftritt in Hockenheim hat Mattias Ekström: Der erfolgreichste Audi-DTM-Pilot aller Zeiten fährt außerhalb der Wertung in einem siebten Audi RS 5 DTM. Er verabschiedet sich mit zwei abschließenden Rennen von den DTM-Fans. 2018 will sich der Schwede ganz auf sein Engagement in der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft (World RX) konzentrieren.

BMW tanzt am Samstag gleich auf zwei Hochzeiten. In Spa-Francorchamps hat der neue BMW M8 GTE seinen ersten Rennauftritt in der FIA World Endurance Championship. In Hockenheim wollen die Bayern mit zwei Rookies punkten. Phillip Eng und Joel Eriksson haben den Sprung in die DTM geschafft. Insbesondere der 19-jähige Eriksson muss zeigen was er kann. Der Schwede, immerhin Formel-3-Vize-Europameister ist der jüngste Fahrer im DTM-Feld. Mit Rene Rast, Mike Rockenfeller, Bruno Spengler, Marco Wittmann, Gary Paffett, Paul di Resta und Pascal Wehrlein sind gleich sieben DTM-Champions im Feld. Der Kampf um den Titel sollte spannend werden!

Fotos (c) Audi Communication Motorsport, BMW AG, Daimler AG