IMSA Daytona: Debüt für den BMW M8 GTE!

Nach Monaten intensiver Test- und Entwicklungsarbeit wird der neue BMW M8 GTE am kommenden Wochenende seine Rennpremiere feiern. Sein Wettbewerbsdebüt gibt das neue Spitzenmodell für den weltweiten GT-Sport beim berühmten 24-Stunden-Rennen in Daytona, dem Auftakt zur IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2018. Die 56. Auflage des Langstreckenklassikers wird am 27./28. Januar ausgetragen!

Zahlreiche Freunde des gepflegten Motorsports haben hier im Dorf diesem Moment entgegengefiebert. Nach langen Monaten mit intensiver Entwicklungsarbeit wird der neue BMW M8 GTE am kommenden Wochenende seine Rennpremiere feiern. Sein Wettbewerbsdebüt gibt das neue Spitzenmodell für den weltweiten GT-Sport beim berühmten 24-Stunden-Rennen in Daytona, dem Auftakt zur IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2018. Der neue BMW M8 GTE ist das Resultat der neuesten BMW Erkenntnisse in der Entwicklung von GT-Fahrzeugen und wurde dafür entworfen, auch in Le Mans an den Start zu gehen. Zuletzt war BMW beim Klassiker an der Sarthe 2011 im Starterfeld unterwegs. Während der BMW Z4 GTLM und der BMW M6 GTLM, die in den vorigen vier IMSA-Saisons im Einsatz waren, jeweils von GT3-Versionen abgeleitet waren, wurde der BMW M8 GTE zusammen mit der kommenden Straßenversion des BMW 8er entwickelt und speziell als Rennauto nach GTE-Spezifikation gebaut. Das Ergebnis ist ein Minimum an Kompromissen und ein Maximum an Performance. Die Ehre, das erste Rennen mit dem BMW M8 GTE zu bestreiten, hat das BMW Team RLL. Die Mannschaft um Teamchef Bobby Rahal startet in ihre zehnte Saison mit BMW und wird in diesem Jahr zwei BMW M8 GTE einsetzen. Das Rennen in Daytona zweimal rund um die Uhr wird aber nicht nur das Debüt eines neuen BMW Rennfahrzeuges erleben, sondern auch die größte Veränderung im Fahreraufgebot des BMW Team RLL seit zehn Jahren. Da Bill Auberlen in eine neue Rolle als Markenbotschafter von BMW of North America geschlüpft ist und in dieser Funktion Marketing- und PR-Aktivitäten unterstützt, hat der Routinier mit der Erfahrung von 400 Rennen mit BMW seinen Platz als Einsatzfahrer für die gesamte Saison abgegeben und wird bei den Rolex 24 die Stammpiloten unterstützen. Auberlen teilt sich in Daytona das Cockpit des BMW M8 GTE Startnummer 25 mit den beiden diesjährigen Stammfahrern Alexander Sims und Connor De Phillippi. Außerdem wird Philipp Eng im Fahrzeug mit der Nummer 25 sitzen. Der BMW M8 GTE mit der Startnummer 24 wird in dieser Saison von John Edwards und Jesse Krohn gefahren. Nick Catsburg und Augusto Farfus unterstützen das Duo in Daytona.

Das von Bobby Rahal geführte BMW Team RLL hat die IMSA-Saison 2017 mit insgesamt vier Siegen, darunter Erfolgen hintereinander in Laguna Seca und beim Petit Le Mans, abgeschlossen und das BMW M6 GTLM Programm jeweils mit Platz zwei in der GTLM-Hersteller-, Team- und Fahrerwertung beendet. Seit 2009 hat das Team mit dem BMW M3 GT, BMW Z4 GTLM und BMW M6 GTLM insgesamt 17 GT-Klassensiege und 68 Podiumsplatzierungen erreicht. Die Erwartungen beim Einsatzdebüt des BMW M8 GTE sind hoch. Der M8 GTE ist das einzige komplett neue Auto im GTLM-Feld der IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2018. Beim Vortest zu den 24 Stunden von Daytona kämpfte das Team zwar mit ein paar Kinderkrankheiten Doch Teamchef Bobby Rahal war nach dem Test grundsätzlich zufrieden und zuversichtlich! Und auch die Piloten können es kaum erwarten, im neuen Dienstwagen in die Saison zu starten. Los geht es auf dem Daytona International Speedway bereits morgen. Ab 21:45 Uhr MEZ startet das Qualifying. Der Rennstart zum Rolex 24 ist am Samstag um 16:00 Uhr MEZ. imsa.tv überträgt Quali und Rennen live

Fotos (c) BMW AG