Tropheé Andros 17/18: Auftakt in Val Thorens!

Wie jeden Winter überschlagen sich auch dieses Jahr die Kommentatoren, die auf Dailymotion die Rennen der französischen Tropheé Andros Eisrennserie kommentieren. Mit dem Beginn der neuen Saison in Val Thorens ging den Franzosen zeitweise die Sprache aus. Kein Wunder, denn auf dem 900 Meter langen und 2.200 Meter hoch gelegenen Eiskanal ging es wieder zur Sache!

Im ersten Pro Super Finale des Wochenendes sahen die Zuschauer ein interessantes und spannendes Rennen, das Benjamin Riviere im Peugeot 3008 für sich entscheiden konnte. Zur Überraschung der meisten Beobachter musste sich der amtierende Andros-Champion Jean Baptiste Dubourg im Renault Capture dem Peugeot von Riviere geschlagen geben. Im Team mit Bruder Andreá kamen die Dubourgs nur auf die Plätze zwei und drei. Einen ersten Rückschlag musste auch Audi-Pilot Benoit Treluyer hinnehmen. Im zweiten Qualifying waren Treluyer und sein Audi A1 quattro noch die schnellsten. Im ersten Super Finale reichte es jedoch nur zum fünften Platz.


Am zweiten Tag sollte es für Dubourg besser laufen. Von der Pole übernahm Dubourg die Kontrolle, wurde aber bereits früh von Riviere attackiert, dem wiederum Franck Lagorce im Nacken hatte. Jean Baptiste Dubourg gelang es, sich leicht vom Verfolgerpärchen abzusetzen. Mit ein Grund war ein leichter Kontakt zwischen Riviere und Lagorce zur Halbzeit des Rennens, der mit seinem BMW M2 unbedingt die zweite Position übernehmen wollte. Inzwischen erhöhte auch Benoit Treluyer den Druck auf das Führungstrio, doch der Audi-Pilot hatte mit abnehmender Renndistanz keine Chance mehr auf einen Podiumsplatz. J.B. Dubourg fuhr zum ersten Saisonsieg. Benjamin Riviere und Franck Lagorce teilten sich die weiteren Punkte und Plätze. Es scheint, der Saisonauftakt in Val Thorens verlief für Champion Dubourg nach Plan.

In der Gesamtwertung führt Riviere nach zwei Wettbewerbstagen mit 125 Punkten vor Dubourg, der 122 Zähler einfahren konnte. Benoit Treluyer liegt mit 107 Punkten auf dem dritten Rang. Mit sieben Wertungswochenenden ist die Tropheé Andros Saison 2017/2018 wieder ziemlich kompakt. Bereits am kommenden Wochenende geht es auf den mit nur 709 Meter kurzen, aber äußerst winkeligen Kurs von Alpe d’Huez. Hier die weiteren Termine:

08./09. Dez. Alpe d’Huez
15.16. Dez. – Andorra
12./13. Jan. – Isola 2000
20./21. Jan. Serre Chevalier
26./27. Jan. – Lans-en-Vercors
03. Feb. – Finale Clermont Superbesse

Fotos (c) Trophée Andros – B.BADE