NHRA 2016: Saisonstart der PS-Monster!

10.000 PS, 70 Liter Nitromethan für die Viertelmeile, dazu der infernalische Sound von aufgeladenen Achtzylinder-Motoren und eine Trophäe, die jeder nur Wally nennt! Die NHRA ist zurück und damit auch der schnellste Motorsport der Welt. Am Wochenende startet in Pomona die neue Saison. Für Erica Enders-Stevens geht es in diesem Jahr um nichts weniger als den dritten Pro Stock Titel in Folge. Top Fuel Champion Antron Brown will seinen Titel erstmals erfolgreich verteidigen. Doch in diesem Jahr wird etwas anders!

101-DelWorshamBTFriday_bBei den Funny Cars brennt 2016 wieder der Baum. ‚DHL Del‘ Worsham holte sich vor knapp drei Monaten in einem unglaublich spannenden Finale den Funny Car Titel. Gleichzeitig ist das packende Duell zwischen Worsham und ‚Fast‘ Jack Beckman noch in guter Erinnerung. Die spektakulären Funny Cars werden in der nun aufziehenden Saison mit Sicherheit wieder für spannenden Sport sorgen. Schließlich haben die 10.000 PS Maschinen 2016 einen Grund zum Feiern. Die NHRA zelebriert 50 Jahre Funny Car Racing und da wollen ein paar alte Hasen wieder ordentlich mitmischen. „Ich bin bereit“, sagte Del Worsham vor einigen Tagen auf der Website der NHRA. Der DHL Toyota Camry Pilot geht zuversichtlich in die neue Saison und plant die Titelverteidigung. „Ich bin begeistert, das es endlich los geht. 2011 konnte ich meinen Titel nicht verteidigen, das soll sich in diesem Jahr ändern!“ Worsham hat zwar seit 1991 38 Funny Car Siege eingefahren. Doch auch er weiß, das die Saison kein Selbstläufer wird. Die Gegner haben es auf ihn abgesehen, inbesondere Jack Beckman, Tommy Johnson Jr., Ron Capps, Matt Hagan und der 16-malige Funny Car Champion John Force.

Peak announcement ShuteDer große alte Mann des Funny Car Sports will in diesem Jahr wieder auftrumpfen. 2015 für John Force Racing ein Jahr zum Vergessen. Im zweiten Jahr mit Chevrolet legt der 66-jährige Altmeister die Latte hoch. Bei den Vorsaisontests Anfang Februar konnte sich John über die viertschnellste Testzeit freuen. „Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen“, sagte John Force, der die Saison 2015 auf einem enttäuschenden siebten Rang abschloß. John scheint sich in seinem Chevrolet wieder wohl zu fühlen. Ein gutes Zeichen, denn über den notwendigen Biß verfügt John Force nachwievor. Johns Ziel: 17 in ’16! Gemeinsam mit Hauptsponsor Peak Antifreeze soll Funny Car Titel Nummer 17 her! Auch Tochter Courtney Force fuhr einen überraschend starken Abschlußtest. Beim Nitro Spring Training auf dem Wild Horse Pass Raceway nahe Phoenix fuhr die 27-jährige beständig schnelle Zeiten, die am Ende für den dritten Gesamtrang reichten. Schneller waren nur Tommy Johnson Jr. und Teamkollege Robert Hight. John Force Racing will 2016 wieder zurück an die Spitze, denn auch Brittany Force sorgte bei den Top Fuel Tests im Rahmen des Nitro Spring Trainings für eine handfeste Überraschung. Die 29-jährige fuhr konstant gute Zeiten und markierte vor Clay Millican und Doug Kalitta die schnellste Testzeit aller Top Fuel Piloten.

EndersWinsNHRAChevyNationals04Bleibt noch die Pro Stock Klasse, die in den zurückliegenden zwei Jahren von Erica Enders-Stevens dominiert wurde. Die Texanerin will 2016 das Triple und geht gestärkt in das erste Rennwochenende des Jahres. Elite Motorsports hat für Erica einen brandneuen Dodge Dart aufgebaut, der erstmals mit elektronischer Benzineinspritzung ausgestattet ist. Wie alle Pro Stock Piloten muss sich auch Erica auf das neue Pro Stock Regelwerk einstellen, das neben dem EFI-System auch einen 10.500 RPM Drehzahlbegrenzer und verkürzte Wheelie-Bars vorschreibt. Die 32-jährige kam bei den Vortests auf Anhieb gut mit dem neuen Dodge zurecht. Dabei arbeitete das Team vor allem an der Fahrwerksabstimmung. „Der Unterschied zu meinem alten Fahrzeug ist gewaltig“, sagte Erica. „Der neue Dodge ist definitv eine Herausforderung!“ Die zweifache Pro Stock Championesse bemerkte allerdings auch, das die nun völlig freie Sicht für sie eine Umstellung ist. „Ich hatte bisher immer einen riesigen Blower vor der Nase. Der fällt mit dem EFI-System nun weg. Ein großer Unterschied zum alten Modell. Doch alle Tests verliefen einwandfrei!“ Erica dürfte jetzt also den Kopf frei haben, um sich am Wochenende wieder mit ihren Lieblingsgegnern Greg Anderson, Allen Johnson und Chris McGaha zu messen. Der Weg zum Pro Stock Titel ist lang, doch Erica und das Team von Elite Motorsports gelten nicht nur hier im Dorf als die Topfavoriten bei den Pro Stocks. Spektakuläre Action ist also garantiert…

Kommen wir nun zu einer gravierenden Änderung! Mit dem Saisonfinale 2015 endete der langjährige TV-Deal zwischen der NHRA und dem Sportsender ESPN. Der US-Sender FOX steigt ein und überträgt in diesem Jahr an insgesamt 17 Sonntagen die Finals live auf FOX und FOX Sports 1. Zusätzlich wird FOX insgesamt viermal live von den spektakulären Friday Night Qualifying Shows berichten. Die Ausstrahlung beschränkt FOX allerdings auf die USA, Kanada und die Karibik. Der als streng konservativ beschriebene US-Sender verweigert eine Zweitverwertung auf Youtube, so wie es ESPN über viele Jahre praktiziert hat. Auf die erstklassigen Zusammenstellungen der Finals werden wir in diesem Jahr also verzichten müssen. Die NHRA hat aber vor wenigen Tagen eine Live-Alternative angekündigt. Ab März 2016 werden alle Drag Racing Events der National Hot Rod Association im exclusiven Livestream weltweit erhältlich sein. Gemeinsam mit Greenlight International, einem der größten TV-Rechteverwerter im internationalen Motorsport, will die NHRA auch die Live-Telecasts in Europa vorantreiben. Bereits ab Saisonbeginn wird der britische Sender BT Sports eine einstündige Zusammenfassung der NHRA Mello Yello Drag Racing Series ausstrahlen. Vermutlich ab den Gatornationals (17. bis 20. März) wird dann ein weltweiter Livestream verfügbar sein, der für 99 US-Dollar alle NHRA-Renntage des Jahres 2016 beinhaltet. Mehr dazu dann im Verlauf der kommenden Berichterstattung über die NHRA Mello Yello Drag Racing Series. Hier die Termine!

2016 NHRA MELLO YELLO DRAG RACING SERIES SCHEDULE

NHRA Mello Yello Series Regular Season
Feb. 11-14 – Circle K NHRA Winternationals, Pomona, Calif.
Feb. 26-28 – CARQUEST Auto Parts NHRA Nationals, Phoenix
Mar. 17-20 – Amalie Motor Oil NHRA Gatornationals, Gainesville, Fla.
Apr. 1-3 – NHRA Nationals, Las Vegas
Apr. 22-24 – NHRA Four-Wide Nationals, Charlotte, N.C.
Apr. 29/Mai 1 – NHRA SpringNationals, Houston
Mai 13-15, Summit Racing Equipment NHRA Southern Nationals, Atlanta
Jun. 3-5 – NHRA New England Nationals, Epping, N.H.
Jun. 9-12, Toyota NHRA Summernationals, Englishtown, N.J.
Jun. 17-19 – NHRA Thunder Valley Nationals, Bristol, Tenn.
Jun. 23-26 – Summit Racing Equipment NHRA Nationals, Norwalk, Ohio
Jul. 7-10, Route 66 NHRA Nationals, Chicago
Jul. 22-24, Mopar Mile-High NHRA Nationals, Denver
Jul. 29-31 – NHRA Sonoma Nationals, Sonoma, Calif.
Aug. 5-7 – NHRA Northwest Nationals, Seattle
Aug. 18-21 – Lucas Oil NHRA Nationals, Brainerd, Minn.
Aug. 31/Sep. 5 – Chevrolet Performance U.S. Nationals, Indianapolis

NHRA Mello Yello Countdown to the Championship
Sep. 16-18 – NHRA Carolina Nationals, Charlotte, N.C.
Sep. 23-25 – AAA Insurance NHRA Midwest Nationals, St. Louis
Sep. 29/Oct. 2 – NHRA Keystone Nationals, Reading, Pa.
Oct. 13-16 – AAA Texas NHRA FallNationals, Dallas
Oct. 27-30 – NHRA Toyota Nationals, Las Vegas
Nov. 10-13 – Auto Club NHRA Finals, Pomona, Calif.

Archivfotos (c) GM Media, Geiger Global Media, ESPN, USA Today