Auftakt 2010: 24h Race Of Cologne

Zum allerletzten Mal in diesem Jahr heißt es heute: Guten Morgen aus Düsseldorf!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und mit etwas mehr Drama, das Jahrzehnt der Null-Jahre verabschiedet sich mit morgen. Stephans RaceBlog verzichtet ganz bewusst auf Jahresrückblicke und wirft dafür lieber einen Blick auf das erste Großereignis, mit dem die Freunde des gepflegten Motorsports aus dem Dorf an der Düssel ihre -Live-Dabei-Tour-2010 starten, deren Höhepunkt die 24 Stunden von Le Mans werden.

Das 24h Race Of Cologne wirft seine Schatten voraus. Am 16./17. Januar 2010 treffen sich Motorsportprofis, ambitionierte Hobbyracer, Sternchen und VIP’s zum best besetzten Kartrennen Europas. Die 2010er Auflage des 24h Race Of Cologne besticht erneut mit einem Line-Up der Extraklasse. Da ist natürlich das Friedrichshafener Race 4 Kids Team um Christopher Brück und DTM-Rekordmeister Bernd Schneider. Die Titelverteidiger gelten als die Top-Favoriten und werden verstärkt durch DTM-Champion Timo Scheider, Dirk Müller aus der ALMS, Virgin-F1 Pilot Timo Glock sowie Thomas Schaller, Sebastian Kropp, Maximilian Götz, Marcel Jeleniowski und der Kart-Challenge Vizemeisterin Kathrin Augustin. Keine Frage, Race 4 Kids ist top besetzt.

Ein ernst zu nehmenden Gegner ist das R&S Mobile Team aus Köln. Mit Force India F1-Pilot Adrian Sutil, dazu Adrians Bruder Daniel und weiteren sieben echten Kart-Spezialisten hat sich ein Team formiert, das nach einem zweiten Platz beim letzten Rennen nun den Geamtsieg im Visir hat.

Beim letzten Rennen auf Platz drei, nun wieder aufs Podium? Team Krafft-Walzen Düren hat mit Kartsportlern und Andre Krumbach aus dem Langstreckenpokal durchaus schnelle Jungs am Start. Ein Podestplatz liegt durchaus in Reichweite. Einen Podestplatz peilt auch das Team der Griesemann-Gruppe aus Wesseling an, die im letzten Rennen nur knapp das Podium verpassten. Mit Langstreckenpokalfahrer Georg Griesemann und sieben Kartsportlern ist durchaus Podestpotential vorhanden. Ihr Debüt in Köln gibt das ForFun Ü40 Team aus Frechen. Die reifen Herren aus Kartsport und VLN beweisen, das ein 24 Stunden Rennen auch noch im hohen Alter locker zu bewältigen ist. Ein weiterer Debütant in Köln ist das Team Race ID aus Bonn. Sieben Kartsportler um Teammanager Daniel Hinz konnten sich einen der begehrten Startplätze für das 24h Race Of Cologne sichern. Aus Siegburg kommt das Team Kruse-Schiller Motorsport nach Köln. Immerhin, Teammanager Kai Kruse hat Le-Mans Erfahrung! Ein reines Damen-Team bringt die DEKRA an den Start. Teammanager Werner Struck und Williams F1 Neuzugang Nico Hülkenberg setzen auf 12 schnelle Girls rund um die Seat Leon Supercopa Pilotin Kati Droste. AvD Sportpräsident Volker Strycek betreut sein AvD Team, das u.a. mit Kevin Friesacher verstärkt wird. Das Motorsportbilder Schmitz Team aus Köln, das OH-Company Team aus Aachen und das Gravity-Team aus Luxemburg rund um Christian Vietoris komplettieren das Starterfeld der 24 Stunden von Köln.

Der Zeitplan des Rennens:

Samstag 16.01.10

 

  • 09.00 Uhr Einräumen der Boxen
  • 09:50-10:00 Uhr Auslosung der Karts
  • 10:00-10:15 Uhr Fahrerbesprechung
  • 10:20-10:25 Uhr Ausgabe der Karts
  • 11:00-12:15 Uhr Freies Training
  • 12:20-12:30 Uhr Zulosung VIP-Fahrer
  • 13:10-13:25 Uhr Training/Qualifying VIP-RACE
  • 13:35-13:55 Uhr VIP-Race (35 Runden)
  • 14:10-14:20 Uhr Qualifying 24h Race of Cologne
  • 14:25-14:35 Uhr Super-Pole 24h Race of Cologne
  • 14:45-14:55 Uhr Siegerehrung VIP-Race
  • 15:05-15:45 Uhr Opening und Fahrervorstellung 24h Race of Cologne
  • 16:00 Uhr Start 24h Race of Cologne

 

 

Sonntag 17.01.10

 

  • 16:00 Uhr Ziel 24h Race of Cologne
  • 16:05 Uhr Siegerehrung Platz 1-3
  • 16:45 Uhr Siegerehrung alle Teams

 

Das eng geschnürte Programm wird am Samstag auch noch mit einem VIP-Rennen abgerundet, bei dem u.a. Jasmin Rubatto, Comedian Michael Müller und ein paar Eishockeyspieler unseres Lieblingsgegners kräftig Gas geben wollen. Die Reise nach Köln lohnt sich, nicht nur wenn man aus Düsseldorf kommt, denn die Atmosphäre des 24h Race Of Cologne ist unvergleichlich. Die Strecke in der Halle, die Boxengasse auf dem Vorplatz, dazu eine liebevolle Gastronomie bei der man gern Schlange steht. Ich bin mir sicher, Mitte Januar wieder mehrere Tausend Zuschauer den Weg nach Köln-Rodenkirchen finden und einen fabelhaften Auftakt in ein neues Motorsportjahr(zehnt) feiern.

An dieser Stelle bedankt sich Stephans RaceBlog und Racing-History.de bei allen Lesern, Freunden und Followern für die geschätzte Aufmerksamkeit und wünscht euch allen einen guten Rutsch und natürlich Glück und Gesundheit für Zweitausendzehn! Bis zum 3. Januar machen wir hier unser Winterschläfchen und dann gehts auch schon sofort wieder los. Denn Robby Gordon und sein Hummer jagt die VW Touareg durch Südamerika……

Bis dahin, einen schönen Tag noch!

 

2 Kommentare

  1. Die Rena

    Alles Gute zum neuen Jahr!

  2. Renngemeinschaft Koeln Marsdorf

    Da simmer och dabei, das wird lustig!

    Euch Düssis auch einen guten Rutsch und alles Gute für 2010

Kommentare sind geschlossen.